BE FRESH

Hallo Beach Girls und Summer-Party-Fans, dieser Sommer soll genauso heiß werden wie der vom letzten Jahr! Da brauchen wir einen kühlen Kopf und viel Wasser für unterwegs. Auch wenn wir eine Klimaanlage im Office haben, wir kommen auf jeden Fall ins Schwitzen. Das heißt, der Körper verliert Wasser und die inneren Organe und die Haut trocknen aus. Selbst das Gehirn, das zu 80 Prozent aus Wasser besteht, verliert seine Konzentration, wenn es nicht wieder aufgefüllt wird.

Jetzt schnell einen halben Liter Wasser runterstürzen? Falsch! Denn was schnell getrunken wird, wird auch schnell wieder entsorgt. Man muss sich den Effekt wie einen Wasserfall vorstellen, der sich nur kurz im Körper aufhält, ohne viel Positives auszurichten. Kleine Schlucke mit Pausen dazwischen sind die bessere Alternative, um die Depots wieder aufzufüllen. Noch besser ist es, schon zu trinken, bevor der Durst sich meldet. Denn diese „Meldung“ ist kurz vor der Alarmstufe Rot.

Dass Wasser nicht schmeckt und langweilig ist, zählt nicht als Argument für eine schlechte Trinkkultur. Selbst das flüssige Nass aus dem üblichen Wasserhahn kann mit einfachen, schnellen Zutaten aufgepimpt werden – die sorgen dafür, dass ihr euch frischer, konzentrierter oder ausgeglichener fühlt. Für den Sommer sind die Frischmacher ideal, weil sie nicht nur den Durst stillen, sondern den Körper insgesamt abkühlen und mit Vitaminen versorgen.

Hier kommt ein ultimatives Rezept für einen coolen Sommer-Drink:

Auf einen Liter Wasser vier Zitronen-Scheiben, vier Gurkenscheiben und einen Rosmarinzweig geben. Den Mix aus Vitamin-Booster und Frischmacher für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, anschließend noch einmal umrühren. So geht Summer Power pur! 

Und so wirkt der Drink:

Zitronen kühlen den Körper ab und schenken Frische. Eine Studie von 2015 stellte zudem fest, dass Zitronenwasser das gesamte Magen-Darm-System regeneriert. Es regt auch nachgewiesenermaßen die Fettverbrennung an, ist also auch zur Unterstützung einer Diät geeignet. Außerdem stärkt die Zitrone das Immunsystem und schenkt ein Gefühl von innerer und äußerer Fitness. Grund dafür sind entzündungshemmende und antibakterielle Inhaltsstoffe. Der hohe Gehalt an antioxidativem Vitamin C entgiftet und schützt vor freien Radikalen. Die Elastizität der Haut wird erhalten und Hautunreinheiten gemildert.

Gurken sind super Allround-Talente, wenn es um das Thema Anti-Aging geht! Studien haben gezeigt, dass Gurken den Blutdruck senkten, weil den Nieren zusätzliches Natrium entzogen wird. Sie enthalten Vitamin K und helfen dabei, die Knochen zu stärken und Osteoporose vorzubeugen. Vor allem schützen sie aber vor Austrocknung! Sie sind DAS Mittel im Kampf gegen die Dehydrierung dank ihres hohen Anteils von Wasser. Antioxidantien schützen außerdem die Zellen vor Stress und verlangsamen den Alterungsprozess. Mit viel Vitamin C, A und Mangan vermindern sie das Gefühl von Müdigkeit und machen munter.

Rosmarin kennt man meist aus mediterranen Kochrezepten. Die Pflanze enthält ätherische Öle, Rosmarinsäure, Glycolsäure, Saponine, Flavonoide, Bitterstoffe, Harz und Vitamin C. Gerade wenn es heiß ist und der Kreislauf unten, wirkt Rosmarin anregend und belebend. Es hilft der Konzentration auf die Sprünge, auch wenn es draußen 35 Grad sind. Wenn es um die Anregung der Sinne geht, kann Rosmarin sogar stärker als Kaffee wirken. Kopfschmerzen, die durch Überanstrengung und Stress entstehen, werden von Rosmarin gelindert. Außerdem verleiht ein Rosmarinzweig dem Wasser einen aromatischen und südlich frischen Geschmack.

Autorin: Ulla Jacobs